Tags

,

grüßaugust

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und bevor der Winterschlaf die Felltiere unter Euch übermannt und Schnee das Land bedeckt, werden die Herren und die Dame von „GRÜßAUGUST „– dem einen oder anderen vielleicht bereits als Nachfolgeprojekt der „ Inchtabokatables“ bekannt – die Verstärker auf 12 drehen, um Euch ein Konzert der besonderen Art zu bieten: mal laut, mal leise, mal zirpend, mal rockend. Unterwegs mit ihrem zweiten Album „ grüßaugust“ und neuen unveröffentlichten Songs der kommenden CD, wird zum Hörgenuss und Tanz beim alljährlichen Berlin-Konzert im Roadrunners Paradise Club geladen.

Erleben kann es nur, wer hingeht. Also hoch die müden Glieder! Eröffnet wird der Abend von Rocklegende Phil Shoenfelt (Khmer Rouge, Fatal Shore, Dim Locator), Solo mit Gitarre sowie einer Stimme wie aus besten Nick Cave-Zeiten und Songs ganz in der Art von The Fall. Shoenfelt, britischer Sänger, Songwriter und Romancier mit New Yorker CBGB Vergangenheit nennt Bands wie The Stooges, Joy Division und Black Rebel Motorcycle Club  als Referenz, spielte im Vorprogramm von Nick Cave und Sonic Youth und bezeichnet seine Texte selbst als „psycho-political“.

grüßaugust plakat

Die Sause steigt am 1.11.2014 ab 21.00 Uhr, Roadrunners Paradise Club, Saarbrücker Str. 24 in Berlin, II Hinterhof 

 Weiter Termine:

7.11. Schwerin – Angler II

8.11. Rostock – JAZ

15.11. Potsdam – Fabrik

27.11. Gera – Sächsicher Bahnhof

http://www.gruessaugust.com/

https://www.facebook.com/vielegrauguste

http://www.philshoenfelt.com/

http://www.roadrunners-paradise.de/

Advertisements