A1-Friedenfest-Plakat-WEB_MK6.jpg

Am 9. November 2018, 19h findet in der Friedenskirche Grünau das erste Friedenskonzert statt. Musiker und Sänger aus Syrien, Israel und Deutschland finden sich zusammen, um gemeinsam Stellung zu beziehen. Frieden ist eben keine Frage von religiöser Herkunft sondern von Kultur, Bildung, Haltung und gesundem Menschenverstand.

Es wird, von einer Pause unterbrochen, ca. zweimal eine Stunde Musik geben, wobei alle Beteiligten im Wechsel aus ihrem Repertoire spielen. Die Bühne wird dabei grundsätzlich von allen bewohnt, also die Nichtspielenden hören aktiv ihren
Kollegen zu und natürlich wird auch gemeinsam musiziert. Der Höhepunkt des Abends sei an dieser Stelle noch nicht verraten, aber es wird ein sehr berührender Brückenschlag aus der Vergangenheit ins Hier und Heute. Musik kann und muss verbinden, was leider viel zu oft gegeneinander ausgespielt wird.

Mitwirkende:
Goetz Steeger, Berivan Ahmad, Omri Vitis, Arno Schmidt, Wassim Mukdad, Guy
Strier, Tobias Unterberg
Diese Veranstaltung wird präsentiert vom KunstHofKöpenick e.V. in Zusammenarbeit mit Tobias Unterberg und der Evangelischen Kirchengemeinde Bohnsdorf – Grünau.

Patinnen: Esther Bejarano und Aliza Vitis – Shomron
Schirmherr: Oliver Igel – Bezirksrgermeister Treptow-Köpenick
Eintritt frei – Spenden erbeten –

9. November 2018, 19h – Friedenskirche Grünau – Don Ugoletti -Platz, 12527 Berlin
Einlass ab 18.00h
Infos unter www.friedenskonzert.berlin

Advertisements