TURBOBIER – Neues Video “Verliebt in einen Kiwara” ist online

Tags

, , , , ,

Nachdem Wiens ultimativste Rockband TURBOBIER erst am Dienstag verkündete, dass ihr neues Album “Das Neue Festament” am 27. Januar 2017 via Pogo’s Empire erscheinen wird, legen die vier Punker aus dem 11. Wiener Gemeindebezirk sofort nach.

“Der Ausdruck Kiwara für den einzelnen Polizisten, für die Organisation: Kiwarei, wird in Österreich, speziell in Wien, umgangssprachlich für ‚Polizist‘ bzw. als Bezeichnung für die gesamte Polizei verwendet.”

“Verliebt in einen Kiwara” heißt die erste Single des kommenden Langspielers und beschreibt die Liebschaft, zwischen einem Polizisten und einer feschen Dame namens Barbara.
Freunde der ehemaligen Sendung “Herzblatt” werden sich in der nun folgenden Visualisierung äußerst freuen. Nicht zuletzt über den einzigartigen TONY WEGAS, der Österreich seinerzeit beim Eurovision Songcontest vertrat.

Alle weiteren Informationen zu “Das Neue Festament” finden Sie hier:

turbobier_front_cover_digital

Tracklist „Das Neue Festament“:

01. Verliebt in einen Kiwara
02. Feuerwehrfestl
03. A Mensch is a Mensch
04. Feiertag
05. Die heilige Bierbel
06. Insel muss Insel bleiben
07. Fettsein ist ein Menschenrecht
08. Der Albtraum jeder Schwiegermutter
09. Frei sei
10. Mitzi
11. Punkfahrrad
12. An erster Stelle
Zum Vorbestellen geht es hier entlang:
iTunes: https://itun.es/at/Q8Grgb
Amazon (CD Digipack): http://amzn.to/2gEmbdf
Amazon (Vinyl): http://amzn.to/2ge5KpA

Das Internet macht Spaß, da kann man Likes verteilen!
TURBOBIER auf Facebook
Die Bierpartei auf Facebook
Die Bieristische Glaubensgemeinschaft auf Facebook

Prost!

IN EXTREMO – nach der Tour ist vor dem Livealbum (und vor der Schifffahrt und vor der Burgentour undundund)

Tags

, , , ,

Morgen, am 2. Dezember, erscheint mit “Quid Pro Quo Live” das Livealbum zur kürzlich beendeten erfolgreichen Quid Pro Quo Tour von IN EXTREMO.

Dafür wurde der Tourauftakt Ende September im Kölner Palladium mitgeschnitten, wo die Band von 3.000 Fans frenetisch gefeiert wurde. IN EXTREMO veröffentlichen nun 17 Live-Songs aus eben dieser Show als „QUID PRO QUO – Live“, das Album erscheint am 02.12.2016 in drei verschiedenen Konfigurationen:

Als 2-CD im Digipack:

CD1: Die Studioversion des #1 Hitalbum inkl. 3 Bonustracks

CD2: 17 Songs vom IN EXTREMO Konzert aus dem Palladium / Köln

Als 1-CD im Jewelcase:

CD1: 17 Songs vom IN EXTREMO Konzert aus dem Palladium / Köln

Sowie die 17 Live-Song ebenfalls als digitalen Download!

 

Und das sagt die Band zu „QUID PRO QUO-LIVE“:

„Das gesamte Jahr 2016 steht für uns unter dem QUID PRO QUO-Banner. Nach der intensiven Studiozeit im Frühjahr haben sich für uns die Ereignisse regelrecht überschlagen, erst die Warm-Up-Shows auf Kuscheltemperatur mit unseren Fans, dann die # 1, gefolgt von der Tour durch Russland und aktuell die täglichen überschwänglichen Reaktionen in den Hallen…wir hatten einfach das dringende Bedürfnis, uns für diesen herzlichen Zuspruch gebührend zu bedanken – das Ergebnis haltet Ihr jetzt in Euren Händen! „QUID PRO QUO-LIVE“ ist für Euch – die besten Fans der Welt! Danke für dieses besondere Jahr! Es grüßen Euch von Herzen: Eure 7!“

Mehr Infos und Bestell-Möglichkeiten findet ihr auf www.inextremo.de !

qpq-live_cover_web










Den wirklichen Abschluss des erfolgreichen “Quid pro Quo” Jahres feiert die Band dann zusammen mit ihren Fans am 16. und 17. Dezember bei den “Uferlos”-Konzerten auf dem Rhein:

Der Samstag ist bereits ausverkauft, es gibt nur noch wenige Karten für den Freitag – also ran da und fix Ticket ordern!

in-ex-uferlos



 


Und wer jetzt denkt die Herren legen sich dann 2017 auf die faule Haut – HA, der kennt IN EXTREMO schlecht. Denn TADAA:

IN EXTREMO – „10 Jahre Burgentour 2017“

Echt jetzt?! Schon wieder ein Jubiläum?!

In 2017 jährt es sich wieder: 10 Jahre schon machen die sieben Spielleute von IN EXTREMO dann die Burgen der Republik unsicher. Manch ein Gemäuer hat schon etlichen Schlachten stand gehalten, aber das Feuerwerk, welches IN EXTREMO jedes Mal live abfeuern, stellt jede Feste vor eine neue Herausforderung!
Im Gepäck haben IN EXTREMO auch 2017 ihr #1 Erfolgsalbum QUID PRO QUO und werden damit die Bühnen der Burgfesten ordentlich zum Wackeln bringen!

Ob mit Sternhagelvoll, Störtebeker, Quid Pro Quo, Pikse Palve oder auch den älteren Hits wie Vollmond, Feuertaufe, Liam, Ai Vis Lo Lop oder Sängerkrieg: es wird die komplette Vollbedienung für neue und alte Fans, für Jung und Alt sein.

Der Sommer 2017 kann also kommen, hier findet Ihr die ersten Headliner-Burgen-Termine für den Sommer 2017:

IN EXTREMO – „10 Jahre Burgentour 2017“
(Die „10 Jahre Burgentour“ wird präsentiert von Sonic Seducer Musikmagazin, EMP, Metal Hammer, Guitar Magazin, Piranha Magazin, AMPYA & Sea Shepherd Deutschland)

11.08.2017 Klaffenbach Wasserschloss
12.08.2017 Merseburg Schlosshof Merseburg
18.08.2017 Creuzburg Burg Creuzburg
26.08.2017 Rudolstadt Schloss Heidecksburg
27.08.2017 Hanau Amphitheater

Und das sagt die Band zu dem 10 jährigen Burgen-Jubiläum:
„Es lag ja irgendwie nahe, dass wir damals als echte Mittelalter-Vagabunden auch auf die Bühnen der Gemäuer ziehen, wo schon unsere „Vorfahren“ gastieren durften, um ihre Musik dem geneigten Publikum zu präsentieren. Dabei war damals der Gang vom Thronsaal zum Schafott nicht weit, wenn mal die „falschen“ Gesänge angestimmt wurden. Die „10 Jahre Burgentour“ bedeutet für uns daher etwas ganz Besonderes, denn das Ambiente der alten und geschichtsträchtigen Schlösser und Burgen birgt auch für uns jedes Mal eine ganz besondere Stimmung für unsere Live-Shows. So schön es auch ist, vor mehreren 10-tausend auf den großen Festivals zu spielen, so sehr lieben wir es, in diesem etwas kleineren Rahmen mit unseren Fans die mittelalterliche Sommerfestival-Variante zu feiern! Natürlich haben wir auch dort ordentlich Feuer und Krawall dabei!
Die Vorfreude ist jetzt schon riesig bei uns und mit Sicherheit gibt es auch die eine oder andere Überraschung für Euch! Es grüßen Euch: Eure 7!“

Formschöne Hard-Tickets findet Ihr ab sofort wie immer unter www.inextremo-tickets.de !

CARPE NOCTEM – Video zu “Das Gift der Spinne” mit Bastille von Coppelius

Tags

, , , ,

Vergangenen Freitag veröffentlichten die selbst ernannten String-Metaller von CARPE NOCTEM ihr aktuelles Album “Schattensaiten”.

Daraus präsentieren sie jetzt den Videoclip zu “Das Gift der Spinne”, bei dem die Jungs aus Jena von Bastille von COPPELIUS am Mikrophon unterstützt werden.

Seht das Video hier:

 

Allein mit Ideenreichtum, Kontrasten und Einzigartigkeit entkommt man wohl drohender Gleichförmigkeit; einer Konformität, bei der alle Beteiligten (samt Musikern) gegen einen alles übermannenden Schlaf ankämpfen müssen.

CARPE NOCTEM entfliehen dieser Gleichförmigkeit mit Leichtigkeit, indem sie ein ganz eigenes Klangbild kreieren. Ein Klangbild, das zum einen durch hohes musikalisches Niveau zum anderen durch Vielfältigkeit besticht. Durch den ständigen Wechsel von starken, rockigen beinahe brutalen Elementen und leisen, besinnlichen, klassischen Parts wird CARPE NOCTEM jedem Geschmack gerecht und hat demnach ein Publikum, das ebenso verschiedenartig wie ansehnlich ist.

cn_schattensaiten_artwork_small“Schattensaiten” erschien am 25. November. Das Album kann ua. hier vorbestellt werden:

Amazon

CARPE NOCTEM im Netz:

Homepage

Facebook

TURBOBIER – “Das Neue Festament” kommt am 27. Januar 2017

Tags

, , , , , , , , ,

In Wien pfeifen es schon alle Spatzen von den Dächern – die Amadeus Award-Gewinner  TURBOBIER werden am 27.Januar 2017 ihren zweiten Langspieler “Das Neue Festament” über ihr eigenst gegründetes Label “Pogo’s Empire” veröffentlichen.

Die ultimativste Rockband Österreichs holt nach ihrem Erstling “Irokesentango” zu einem weiteren Schlag aus und liest dem geneigten Bieristen freundlich aus der “heiligen Bierbel” und verwandelt Radler in richtiges Bier.


An 365 Tagen im Jahr feiert TURBOBIER auf “Das Neue Festament” eine mehr als ausufernde Party und schwört dabei auf “Die heilige Bierbel”. Als Weltrekordhalter im Massen-Dosenstechen und erfolgreiche Parteiführer der BPÖ (Bierpartei Österreichs) kennt man sich mit dem Feiern richtig aus, und weiß besser als alle anderen, wann man nicht mehr aufhören sollte. Ganz generell gilt wie immer das Band-Credo: Gib Arbeit keine Chance!

Um den TURBOBIER-Jüngern und Jüngerinnen die Möglichkeit des gemeinsamen Gebetes (oder besser gesagt: einer ausgelassenen Feier) zu geben, begibt sich die Band im Februar und März auf ausgedehnte Release-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Tracklist „Das Neue Festament“:

01. Verliebt in einen Kiwara
02. Feuerwehrfestl
03. A Mensch is a Mensch
04. Feiertag
05. Die heilige Bierbel
06. Insel muss Insel bleiben
07. Fettsein ist ein menschenrecht
08. Der Albtraum jeder Schwiegermutter
09. Frei sei
10. Mitzi
11. Punkfahrrad
12. An erster Stelle
Zum Vorbestellen geht es hier entlang:
iTunes: https://itun.es/at/Q8Grgb
Amazon (CD Digipack): http://amzn.to/2gEmbdf
Amazon (Vinyl): http://amzn.to/2ge5KpA

Das Internet macht Spaß, da kann man Likes verteilen!
TURBOBIER auf Facebook
Die Bierpartei auf Facebook
Die Bieristische Glaubensgemeinschaft auf Facebook

LARRIKINS: Akustikversion von “Zeit” aus den »Voelschow Berg Sessions«

Tags

, , ,

“An einem Wochenende im Mai sind wir zu Freunden nach Demmin gefahren und hatten unsere Akustikgitarren dabei. Wir haben uns ein paar Tage verkrochen, Schnaps getrunken und in der Peene gebadet.

Mitten in der Nacht haben wir angefangen zu jammen, zu proben und wieder einmal gemerkt, wie sehr wir diesen Akustikkram lieben.

Dabei entstanden sind die »Voelschow Berg Sessions«. ”

Aus diesen Sessions könnt ihr jetzt das Video zu “Zeit” anschauen:

 

Das aktuelle Album der LARRIKINS heißt “Am Ende war der Mensch und sieht so aus:

CDCOVER-LARRIKINS-page-001
—-

Das Album könnt Ihr digital erwerben, und zwar hier:

iTunes  / Spotify / Amazon Music

und für alle Plattenliebhaber gibts die Vinyledition käuflich zu erwerben:

Saturn / Media Markt  / Amazon / World of Music 

 

Larrikins auf Facebook
Larrikins online 

Once Human: zweite Single + Video “Gravity”

Tags

, ,

Während das erste Video zu “Eye Of Chaos” die Millionen-Marke auf YouTube durchschossen hat, veröffentlichen Once Human mit „Gravity“ heute ihre zweite Single. Sie kommt zusammen mit einer stürmischen Performance der Band um Logan Mader (Ex-Machine Head) und Lauren Hart in ihrem neuen Video. „Gravity“ hat in den USA exklusiv bei Metal Injection Premiere gefeiert und ist nun weltweit auf YouTube zugänglich.

Das Video, beidem Ron Thunderwood Regie führte, kann auf dem offiziellen earMUSIC YouTube Kanal angeschaut werden:

Die Single ist im Rahmen des Album Pre-Sales zu „Evolution“ als iTunes Instant Grat verfügbar sowie bei allen Streaming Diensten. “Evolution” wird am 10. Februar 2017 über earMUSIC veröffentlicht.

highres_oncehuman_final_cover_2000px

  1. ONCE HUMAN Online:

Facebook

ONE OK ROCK: neues Album “Ambitions” am 13.01. sowie Video zu “Bedroom Warfare”

Tags

, , ,

one_ok_rock_main_pictureEs ist nicht so, als wären One OK Rock in der Vergangenheit durch einen Mangel an Zielstrebigkeit aufgefallen – die japanischen Alternative-Rocker sind in der Heimat Stars und auch international erfolgreich, auch bei uns, wie das ausverkaufte Konzert im Hamburger Docks letzten Winter oder der Auftritt bei Rock am Ring im Sommer eindrucksvoll bewiesen. Und doch: One OK Rock haben weitere Ambitionen: “Ambitions” heißt das kommende Album der Band, auf dem sie erstmals komplett englischsprachige Songs singen.

Das Werk erscheint am 13. Januar, als Gäste wirken Alex Gaskarth von All Time Low und 5 Seconds Of Summer auf Tracks mit. Fans der Band wissen, dass es nicht das erste Mal ist, dass One OK Rock gemeinsame Sache mit amerikanischen Musikern machen: schon auf ihrem letzten Album “35xxxv” (2015) wirkten Tyler Carter (Issues) und Kellin Quinn (Sleeping With Sirens) mit. “Ambitions” ist zugleich das Debütalbum von One OK Rock beim renommierten US-Label Fueled By Ramen (u.a. twenty one pilots, Paramore, Panic! At The Disco).

Schon jetzt gibt es beim Vorbestellen von “Ambitions” zwei Songs vorab: die bereits bekannte Single “Taking Off” sowie den neu veröffentlichten Track “Bedroom Warfare”, zu dem es unten ein Musikvideo zu sehen gibt, in dem zwei Liebende den Songtitel “Kriegstreiben im Schlafzimmer” tänzerisch kunstvoll zum Ausdruck bringen, in einer imposanten Villa, wo auch One OK Rock den Song in unterschiedlichen Gemächern performen.

Hier ist ihr das Tracklisting für das kommende Album “Ambitions”:

1. Ambitions – Introduction
2. Bombs Away
3. Taking Off
4. We are
5. Jaded (Feat. Alex Gaskarth)
6. Hard To Love
7. Bedroom Warfare
8. American Girls
9. I was King
10. Listen
11. One Way Ticket
12. Bon Voyage
13. Start Again
14. Take What You Want (featuring 5 Seconds of Summer)

Videoclip “Taking Off”:

one_ok_rock_ambitions_album_cover

“Amitions” hier vorbestellen

One OK ROCK im Netz:

Webseite

Facebook

SAHG – Videoclip zu “Blood Of Oceans”

Tags

, ,

Während die Norweger von SAHG gerade fröhlich mit OPETH Europa betouren, werfen sie mal eben nebenbei den Videoclip zu “Blood Of Oceans” von ihrem aktuellen Album “Memento Mori” in die Welt.

Seht den Clip hier:

Das aktuelle SAHG Album “Memento Mori” erschien am 23. September via Indie Recordings und kann hier bestellt werden:

Sahg-Memento Mori-front cover

SAHG im Netz:

Homepage

 

MEMENTO MORI EUROPEAN TOUR 2016

Nov 11 – LKA Longhorn Stuttgart, DE**
Nov 12 – Theaterfabrik Munich, DE**
Nov 13 – Volkshaus, Zurich, CH**
Nov 14 – Alcatraz, Milan, IT**
Nov 16 – E-werk, Cologne, DE**
Nov 17 – Ancienne Belgique, Brussels, BE**
Nov 18 – 013, Tilburg, NL**
Dec 16 – Docile, Hamar, NO*

CARPE NOCTEM – “Schattensaiten” ab 25. November

Tags

, , ,

cn_schattensaiten_artwork_small

 

Allein mit Ideenreichtum, Kontrasten und Einzigartigkeit entkommt man wohl drohender Gleichförmigkeit; einer Konformität, bei der alle Beteiligten (samt Musikern) gegen einen alles übermannenden Schlaf ankämpfen müssen.

CARPE NOCTEM entfliehen dieser Gleichförmigkeit mit Leichtigkeit, indem sie ein ganz eigenes Klangbild kreieren. Ein Klangbild, das zum einen durch hohes musikalisches Niveau zum anderen durch Vielfältigkeit besticht. Durch den ständigen Wechsel von starken, rockigen beinahe brutalen Elementen und leisen, besinnlichen, klassischen Parts wird CARPE NOCTEM jedem Geschmack gerecht und hat demnach ein Publikum, das ebenso verschiedenartig wie ansehnlich ist.

„String Metal“. So nennen die fünf Instrumentalisten Friedrich Busch (Violine), Cornelius Wagner (Cello), Martin Streicher (Cello), Sascha Dobschal (Bass) und Daniel Cebulla (Schlagzeug) ihre Musik.

Nun präsentieren die Musiker mit Gummibärchen-Sucht und schier endloser Zerstörungswut gegenüber Bogenbespannungen und A-Saiten ihr neues Album „Schattensaiten“. Dieses entstand im Rosdorfer Studio Cubeaudio und enthält hauptsächlich instrumentale Stücke.

Tracklist:

  1. Conviction
  2. Blick über die Klippen
  3. Das Gift der Spinne
  4. Maskerade
  5. Daydream
  6. Fate
  7. Toxicity
  8. Tavernenspiel
  9. Requiem
  10. Autumn
  11. Untold Story
  12. Penthesilea

Einen ersten wundervollen Eindruck über das Schaffen CARPE NOCTEMS gibt der Videoclip zu “Blick über die Klippen”:

Und weil die 5 Jungs aus Jena sowieso ein Bisschen anders sind als gewohnt haben sie sich mal eben mit dem Symphonic Rock Orchestra zusammen geschlossen und werden gemeinsam am Samstag in Mainz ihr Publikum verzaubern.

Infos zur Veranstaltung gibt es HIER.

foto1_credit_benjamin-klingelbiel

“Schattensaiten” erscheint am 25. November. Das Album kann ua. hier vorbestellt werden:

Amazon

CARPE NOCTEM im Netz:

Homepage

Facebook

IN EXTREMO – “Quid Pro Quo live” am 2. Dezember

Tags

, , ,

qpq-live_cover_web

 

Gestern, September 2015:

IN EXTREMO stehen vor dem größten Event Ihrer Karriere – dem 20-jährigen Band-Jubiläum auf der Freilichtbühne der Loreley. 20 Wahre Jahre, ein komplettes „eigenes“ Festival, zwei volle Tage lang mit dem abendlichen Höhepunkt aus zwei völlig unterschiedlichen Rock-Sets aus 20 Jahren IN EXTREMO, dazu spielten zahlreiche befreundete Bands wie Eisbrecher, Schandmaul uvm., und das vor jeweils 12.500 Zuschauern pro Tag (ausverkauft!). Ein absolutes Highlight in der Karriere der Band, gefilmt und begleitet vom WDR ROCKPALAST und auch verewigt in der kurz darauf folgenden IN EXTREMO-Doku „Verehrt & angespien“, die ebenfalls im WDR-TV zu sehen war.

Heute, November 2016:

Ein knappes Jahr später – IN EXTREMO haben am 24. Juni 2016 ihr neues Studio-Album QUID PRO QUO veröffentlich, welches die Charts gestürmt hat (und sich in Deutschland auch gleich mehrere Wochen dort festgesetzt hat): #1 in Deutschland, #4 in Österreich und #9 in der Schweiz.

2 Singles eilten dem Erfolgsalbum voraus, einmal die Party-Hymne „Sternhagelvoll“, zu der die Band ein einzigartiges Video in 360°-Optik gedreht hat, sowie „Störtebeker“, eine geradeaus rockende Hommage an den wohl bekanntesten Piraten aus Deutschland.

Im Vorfeld der Album-VÖ ging es für die Band dann im Juni zunächst auf ausgedehnte „WARM UP TOUR“, die auch sofort komplett ausverkauft war und die Jungs durch intimere Clubs quer durch Deutschland führte.

Credit: Christian Thiele

Gefolgt wurde dieser Auftakt von weiteren 10 Tagen Tour quer durch Russland, Weißrussland und die Ukraine, wo IN EXTREMO ebenfalls vor ausverkauften Hallen ihre dortigen Fans beglückten.

Und im Anschluss daran ging es direkt auf die QUID PRO QUO-Hallentour, wieder durch die gesamte Republik, Österreich und die Schweiz – auch hier spielte die Band größtenteils vor ausverkauften Häusern. Den krönenden Abschluss bildete ein ebenfalls ausverkauftes Konzert in der Columbiahalle Berlin, der Heimatstadt der 7 Weltenbummler.

Credit: Christian Thiele

Bereits zum Tourauftakt Ende September haben IN EXTREMO ihr Konzert aus dem Palladium zu Köln am 30.09.2016 mitgeschnitten, wo die Band von 3.000 Fans frenetisch gefeiert wurde. IN EXTREMO veröffentlichen nun 17 Live-Songs aus eben dieser Show als „QUID PRO QUO – Live“, das Album erscheint am 02.12.2016 in drei verschiedenen Konfigurationen:

Als 2-CD im Digipack:

CD1: Die Studioversion des #1 Hitalbum inkl. 3 Bonustracks

CD2: 17 Songs vom IN EXTREMO Konzert aus dem Palladium / Köln

Als 1-CD im Jewelcase:

CD1: 17 Songs vom IN EXTREMO Konzert aus dem Palladium / Köln

 

Sowie die 17 Live-Song ebenfalls als digitalen Download!

2016-10-12_in_ex_saarbru%cc%88cken_3219Und das sagt die Band zu „QUID PRO QUO-LIVE“:

„Das gesamte Jahr 2016 steht für uns unter dem QID PRO QUO-Banner. Nach der intensiven Studiozeit im Frühjahr haben sich für uns die Ereignisse regelrecht überschlagen, erst die Warm-Up-Shows auf Kuscheltemperatur mit unseren Fans, dann die # 1, gefolgt von der Tour durch Russland und aktuell die täglichen überschwänglichen Reaktionen in den Hallen…wir hatten einfach das dringende Bedürfnis, uns für diesen herzlichen Zuspruch gebührend zu bedanken – das Ergebnis haltet Ihr jetzt in Euren Händen! „QUID PRO QUO-LIVE“ ist für Euch – die besten Fans der Welt! Danke für dieses besondere Jahr! Es grüßen Euch von Herzen: Eure 7!“

Dazu folgt zum Release des Live-Albums mit „Lieb Vaterland, magst ruhig sein“ nun auch die 3. Single inkl. Video, welches am 28.10.2016 veröffentlicht wurde. Hier zeigt die Band sich von einer ungewohnt ernsten Seite, denn der Song prangert den Irrsinn von Kriegen sowie die einhergehende Indoktrinierung insbesondere von Kindern zu Kriegsbegeisterung und Soldatentum an. Ein durchaus zeitloses Thema. Dem Song liegt eine Gegebenheit zu Grunde, bei der die Band mit ihrem russischen Fanclub zusammen saß und man dabei anlässlich des 100. Jahrestages zum 1. Weltkrieg Gedanken austauschte, wie irrsinnig es doch war, dass Generationen beider Seiten gegeneinander kämpfen mussten, wo man doch heute glücklicherweise als Freunde nebeneinander sitzt und man eigentlich nur zu dem einen Schluss kommen kann: Kriege sind scheiße – damals, gestern und heute auch! Ein nachdenkliches und auch tagesaktuelles Zeichen von IN EXTREMO!

Und unternehmungslustig wie die Herren sind, ist ihnen das alles noch lange nicht genug – der Erfolg einer Schifffahrt in 2015, die dem Jubiläumsfestival voraus ging, machte allen Beteiligten Lust auf mehr, und somit dürfen wir uns nun auf zwei Tage uferlosen Wahnsinn im Dezember freuen:

IN EXTREMO – „UFERLOS“ – LIVE & UNPLUGGED AUF DEM RHEIN ZU KÖLN:

Am 16. & 17. Dezember 2016

Am 16. und 17. Dezember 2016 wird nun wieder ein Schiff mit der kompletten IN EXTREMO Besatzung ablegen, um in der vorweihnachtlichen Zeit mit entsprechend „besinnlicher“ Akustik-Musik zum Tanzen, Singen und Springen anzuregen. Ankerplatz wird diesmal an beiden Tagen Köln sein!

Der Dampfer wird auch wieder mit allen Gästen für eine lange Runde auf dem Rhein ablegen.

Als Supportgäste sind wieder die Zeremonienmeister von PAMPATUT engagiert worden – uferlose Weihnachts-Ekstase ist also garantiert!

Die Tickets sind pro Show auf 1.200 Karten limitiert!

Wer also jetzt zugreift, hat – neben dem Livealbum natürlich – das wohl heißeste (Vor-)Weihnachtsgeschenk für 2016 garantiert in der Tasche!

Zudem haben IN EXTREMO bereits weitere Livepläne für 2017 im Ärmel, da die Band in diesem Jahr Ihr 10-jähriges BURGENTOUR-Jubiläum feiert, mehr Infos dazu und weitere Festivals und Termine 2017 folgen in Kürze!

Formschöne Hard-Tickets für alle Konzerte findet man wie immer unter www.inextremo-tickets.de!

2016-09-28_in_ex_wien_2874

In Extremo im Web:

https://www.facebook.com/officialinextremo

http://www.inextremo.de

https://www.youtube.com/user/Inextremotv

http://en.wikipedia.org/wiki/In_Extremo

 

Credit alle Fotos: Christian Thiele