FRIEDEMANN: neues Livealbum “Mehr Sein als Schein – Friedemann Live II” am 04. Oktober

Bildschirmfoto 2019-08-21 um 08.20.38.png

Aufgenommen auf dem Konzert am 23. November 2018 im Berliner Lido zeigt das neue Live-Album Friedemanns Songs im Soundgewand einer kompletten Band, deren Line Up fast dem von Friedemanns Haupt-Band COR entspricht:

“Eine andere Musik, dieselbe Idee , dieselben Ideale. Freunde ziehen los, spielen Lieder über ihre Art zu leben, zu denken und zu fühlen und mit dem Ziel, Menschen dafür zu begeistern ihr  eigenes Leben anzupacken, Dinge zu bewegen und die Welt zu einem guten und gerechteren Ort für alle zu machen.” schreibt er selbst in den Liner Notes zu dieser Platte.

Und so geht es auch auf “Mehr Sein als Schein” wieder um Emotionen, den täglichen Kampf um Sinn und das verständnis für dieses Ding Leben, das wir alle versuchen, irgendwie zu meistern. Mit der bekannten Ehrlichkeit und schonungslosen Offenheit, auch eigene Zweifel zur Diskussion zu stellen fängt Friedemann ebenso Stimmungen wie auch Narrative unserer derzeitigen Gesellschaft ein, stellt Fragen und gibt strikt subjektive Antworten, die nicht unsere eigenen sein müssen:

“Jeder geht mit diesen Fragen anders um in so einer Band – und Freundeskonstellation, aber ich glaube, dass diese Frage und die vorhandene Realität und die daraus resultierenden Möglichkeiten für uns bedrückend und belastend waren auf dieser Tour. Und nach der Reise  wenn jeder alleine wieder zu Hause ist bei seiner Familie,  nagt es weiter und ein jeder zieht seinen Schluss. Einer hofft und hält fest, einer sucht einen neuen Weg. Beides ist ok und führt uns irgendwo hin. Die Entscheidung ob richtig oder falsch wird es nicht geben, weil es darum gar nicht geht. Es geht um eine Idee, einen Glauben und eine Vision und darum, wie ein jeder sie mit seiner Art und Weise für sich richtig umsetzt und zum Leben erweckt. Es gibt für mich keinen besseren Abschluss dieser Geschichte und ihr könnt sie  mit uns gemeinsam hören und fühlen und euch erinnern. Und auf die Zukunft hoffen.” – Friedemann  

 

2 Friedemann Lido 23112018 bySophia Vogel.jpg

                                                                                                                                                                      Foto:  © Sophia Vogel

TRACKLIST:

In euer Ohr

Paola

Nackenbrecher Blues

Zweifel

Geräusch

Eigensinn

Anders gedacht

Lied aus Stille

Freiheit

Propaganda

Die Alternative

Haben und Brauchen

Gejammer

Seesucht

Ja sicher

Nichts können

Segeln

Lampedusa Blues

Wo bleiben wir

Gelassen

 

LINE-UP:

Friedemann Hinz – Gesang

Janko – Gitarre

Matthias Arndt – Bass

Johannes Hinz – Schlagzeug

WEB:

https://www.friedemann-ruegen.de

Killswitch Engage veröffentlichen ein Video zu “The Signal Fire“ / Neues Album „Atonement“ erschien 16. August und schoss in vielen iTunes-Charts auf der ganzen Welt auf Platz eins

Tags

, ,

Der neue Clip der US-Hardrock-Heavyweights Killswitch Engage wartet mit einer kleinen Sensation auf: erstmals sind sowohl der aktuelle als auch der ehemalige KSE-Sänger, Jesse Leach und Howard Jones, zusammen in einem offiziellen Video der Band zu sehen. Regie bei dem simplen, aber extrem elektrisierenden Video führte der langjährige Band-Kollaborationspartner Ian McFarland (The Godfathers of Hardcore, Meshuggah). „The Signal Fire“ stammt wie die Vorabsingles „I Am Broken Too“ und „Unleashed“ aus dem brandneuen Album „Atonement“, das am 16. August erschien.

 

 

„Dieses Video ist eine Demonstration der Solidarität und des Zusammenhalts“, erklärt Leach. „In diesen Zeiten, in denen wir leben, ist dies eine wichtige Botschaft – nicht nur für uns als Band und unsere Fans. Es ist ein Aufruf zu Mitgefühl und Verständnis an die ganze Menschheit! In der Einheit liegt die Kraft. Die Dreharbeiten waren eine tolle Erfahrung – mit den ganzen  Jungs zusammen rumhängen und Spaß haben. Ian McFarland hat einen verdammt guten Job gemacht, den Vibe und die Energie unserer Performances einzufangen“.

„Es war einfach ein weiterer, verrückter Tag im Büro“, sagt Jones. „Gutes Essen, viele Wrestling-Gespräche und mit den Jungs abhängen ist eine tolle Art, den Tag zu verbringen und nebenher ein wenig zu arbeiten. Ein großes Lob an Ian McFarland, der dafür gesorgt hat, dass beim Dreh alles extrem angenehm über die Bühne ging. Der Tag bestand nur aus Lächeln – und ein bisschen Metal.“

Killswitch Engage mischten die Heavy-Szene erstmals 1999 auf, als sie dem verschneiten, industrialisierten Westen von  Massachusetts entstiegen. Als musikalischer Ausreißer leistete die Band Pionierarbeit für eine Vereinigung von abgedrehter europäischer Gitarrenpyrotechnik, Eastcoast-Hardcore-Spirit, Bühnen-Hijinks und klugen Texten. Mit „Alive Or Just Breathing“ lieferte die Band 2002 ein definitives Metal-Album ab, das von Decibel in die “The Top 100 Greatest Metal Albums of the Decade” gewählt und von der gesamten Genre-Presse (von Metal Hammer bis Revolver) gefeiert wurde. Der Erfolg öffnete nicht nur allen folgenden Veröffentlichungen Tür und Tor, die Band wurde auch zweimal für einen Grammy nominiert, 2005 und 2014 jeweils in der Kategorie „Best Metal Performance“. Die Alben „The End Of Heartache“ (2004) und As Daylight Days“ (2006) überschritten in den USA die Goldgrenze. Die Alben „Killswitch Engage“ (2009), „Disarm’s The Descent“ (2013) und Incarnate“ (2016) legten jeweils einen Top-Ten-Entry in den Billboard Top 200 hin. Die letzten beiden Veröffentlichungen erreichten Nummer eins in den Top Rock Album- und Top-Hardrock-Albumcharts. Darüber hinaus stehen mehr als eine halbe Milliarde Streams zu Buche. In ihrer Karriere teilten sich mit einigen der größten Acts der Welt die Bühne und gaben ausverkaufte Headline-Konzerte auf sechs Kontinenten.

 

 

 

 

 

 

 

 

KILLSWITCH ENGAGE IN EUROPA

14.10.   Norwich, UK – UEA

15.10.    Bristol, UK – O2 Academy

17.10.    Glasgow, UK – Barrowlands

18.10.   Manchester, UK – Academy

19.10.   Birmingham, UK – O2 Academy

20.10.   London, UK –  O2 Academy Brixton

22.10.   Brüssel, BEL – AB

23.10.   Amsterdam, HOL – Melkweg

25.10.   Oberhausen, GER – Turbinenhalle

26.10.   Berlin, GER – Huxleys

28.10.   Helsinki, FIN – Circus

30.10.   Stockholm, SWE – Fryshuset

31.10.    Oslo, NOR – Rockefeller

01.11.    Karlstad, SWE – Nojesfabriken

02.11.    Kopenhagen, DEN – Amager Bio

04.11.   Warschau, POL – Stodola

05.11.    Leipzig, GER – Werk 2

06.11.   München, GER – Tonhalle

08.11.   Lausanne, SWI – Les Docs

09.11.   Prattelen, SWI – Z7

10.11.    Nürnberg, GER – Löwensaal

Tickets für die Deutschland-Termine gibt es online hier: https://www.ticketmaster.de/artist/killswitch-engage-tickets/23945

KILLSWITCH ENGAGE Online

Facebook

Homepage

Instagram

Twitter

KILLSWITCH ENGAGE – offizieller Videoclip zu “I Am Broken Too”

Tags

, ,

Bereits vor einigen Tagen erschien die Single “I Am Broken Too” vom am 16. August erscheinenden KILLSWITCH ENGAGE Album “Atonement”, jetzt liefert die Band noch den zugehörigen Videoclip nach:

 

 

Regisseure des Konzeptvideos sind Kyle Cogan und Zack Stauffer von SIMIAN.LA (A Perfect Circle, Breaking Benjamin), gedreht wurde es in der Gegend von Los Angeles.

“The video is a reflection of real-life events that loved ones have gone through,” erzählt Sänger Jesse Leach. “Kyle Cogan and Zack Stauffer did an amazing job of bringing it all to life. The result is a powerful video that captures the essence and desperation of the song.”

Weiterhin erklärt Jesse: „Dieser Song liegt mir wirklich sehr am Herzen und bedeutet mir viel. Ich wollte, dass der Hörer die Dringlichkeit spürt, die Schwere des Themas und auch den möglichen Zusammenhang. Viele Menschen leiden an einer psychischen Krankheit, auf die eine oder andere Art. Ich will nichts anderes als den Menschen signalisieren, dass sie mit ihren Schwierigkeiten nicht alleine sind. Es gibt immer jemanden, der helfen kann, der zuhört und der für dich da ist. Verlier nicht die Hoffnung und lass dich von einer Gebrochenheit auffressen. Was zerbrochen ist, kann repariert oder wenigstens gepflegt werden. Niemand ist in diesem Kampf alleine.“

Ein Anteil der Einnahmen aus dem Song gehen an die in Chicago ansässige Non-Profit-Organisation “Hope For The Day”, die auf Suizidprävention durch Beratung und Bildungsangebote in Sachen Mentale Gesundheit durch den Einsatz von Musik und Kunst spezialisiert ist. „Ich habe ‘Hope For The Day’ ganz persönlich als Partner für diesen Song ausgewählt. Ich bewundere ihre unermüdlichen Anstrengungen hinsichtlich Mentale Awareness und Suizidprävention. Das Motto und der Hashtag #ItsOkNotToBeOk ist ein simples aber kraftvolles Statement. Ich denke, es passt perfekt zu #IamBrokenToo. Johnny Boucher und seine Organisation verbreiten ihre starke Botschaft der Verbundenheit und Solidarität im Kampf um Verständnis von psychischen Krankheiten. Ich fühle mich geehrt, sie für diesen Song auf unserer Seite zu haben“.

„‘I Am Broken Too’ ist ein Song, der auf den Punkt bringt, was wir in der Gesellschaft tun müssen: darüber sprechen, was wir durch gemacht haben“, ergänzt Hope For A Day-Gründer Boucher. „Wir wissen, dass wenn wir über unsere Erfahrungen sprechen, ermutigen wir andere, nach Hilfe zu fragen. Hope For A Day arbeitet bereits seit 2014 mit Killswitch Engage zusammen, um das Schweigen, das rund um das Thema Mentale Gesundheit herrscht, zu brechen“.

„I Am Broken Too“ stammt wie der Ende Juni veröffentlichte Song „Unleashed“ aus dem achten KsE-Album „Atonement“, das am 16. August erscheint. Der Longplayer markiert den krönenden Abschluss zweier aufreibender, turbulenter Jahre, denn KsE haben schon 2017 damit angefangen, sich Ideen dafür zuzuwerfen. Den Großteil des Materials hat die Band separat an beiden Küsten aufgenommen. Aber mitten im Aufnahmeprozess entwickelte sich durch ein Geschwulst Narbengewebe in Jesses Kehle und zwang ihn, sich einer Operation zu unterziehen. Die intensive, dreimonatige Reha endete mit Sprech-, Gesangs- und Schreitherapie. Nach all dem liefert die Band jetzt ein Album ab, das ein erneuter Beweis für ihre unbestrittene Stellung als eine der beständigsten Metal-Bands der letzten zwei Jahrzehnte und darüber hinaus ist. Die aufwendige Illustration des Albumcovers stammt von dem englischen Künstler Richey Beckett (Metallica, Mastodon) in Zusammenarbeit mit Bandmitglied Mike D’Antonio, der die Artdirektion und das Layout übernahm.

Gleichzeitig kündigt die Band ihre Headliner-Tour durch Europa an, die am 14. Oktober im englischen Norwich startet und die Musiker bis zum 10. November in nur fünf Wochen durch insgesamt 21 Städte und zehn Länder führen wird. Aktuell ist die Bane in Nordamerika auf einer Co-Headliner-Tour mit Clutch.

 

 

 

 

 

 

 

 

KILLSWITCH ENGAGE IN EUROPA

14.10.   Norwich, UK – UEA

15.10.    Bristol, UK – O2 Academy

17.10.    Glasgow, UK – Barrowlands

18.10.   Manchester, UK – Academy

19.10.   Birmingham, UK – O2 Academy

20.10.   London, UK –  O2 Academy Brixton

22.10.   Brüssel, BEL – AB

23.10.   Amsterdam, HOL – Melkweg

25.10.   Oberhausen, GER – Turbinenhalle

26.10.   Berlin, GER – Huxleys

28.10.   Helsinki, FIN – Circus

30.10.   Stockholm, SWE – Fryshuset

31.10.    Oslo, NOR – Rockefeller

01.11.    Karlstad, SWE – Nojesfabriken

02.11.    Kopenhagen, DEN – Amager Bio

04.11.   Warschau, POL – Stodola

05.11.    Leipzig, GER – Werk 2

06.11.   München, GER – Tonhalle

08.11.   Lausanne, SWI – Les Docs

09.11.   Prattelen, SWI – Z7

10.11.    Nürnberg, GER – Löwensaal

Tickets für die Deutschland-Termine gibt es online hier: https://www.ticketmaster.de/artist/killswitch-engage-tickets/23945

KILLSWITCH ENGAGE Online

Facebook

Homepage

Instagram

Twitter

LARRIKINS: neues Album “Für die, die geblieben sind” am 04. Oktober + neues Video

Larrikins:  neues Album “Für die, die geblieben sind” am 04. Oktober

+ Videopremiere heute

Im Norden braute sich lange etwas zusammen, jetzt zieht der Sturm endlich auf: „Für die, die geblieben sind“, das vierte Album der LARRIKINS aus Mecklenburg-Vorpommern ist ein musikalisches Tiefdruckgebiet, das seine Kraft in zwölf neuen Songs entfesselt, bereit, Nörgler, Pessimisten, Spalter, Besorgte, Wutbürger und Angstmacher einfach wegzuspülen, mit Punkrock, Seele und dem Takt zum Tanzen. „Wir haben das Album für uns geschrieben, um uns irgendwann an 2019 zu erinnern und an die Arten von Menschen, die uns jeden Tag umgeben. An die Kämpfer und Denker, die das Gute verkörpern und für die Zuversicht kämpfen. Und an die Nörgler und Ankläger, die durch ihre eigene Unfähigkeit verlernt haben, über den Tellerrand zu schauen“, gibt Sänger Felix Laube Einblick in die Gedankenwelt der Band, die sich musikalisch zwischen Punkrock und Metal bewegt.

Die erste Single heißt “Kettenkarussell” und erscheint heute frisch.

Bei zahlreichen Shows mit politisch engagierten Acts wird immer wieder offenbart: Kunst mit Haltung und Inhalt kann so viel mehr sein, als die Summe aus Worten und Tönen. Es geht um Anstoß und Aufbruch und den Soundtrack zum Zusammenhalt. „Für die, die geblieben sind“ soll der Wind in den Segeln derer sein, die das Feuer in der Dunkelheit dieser Tage sind. Und soll denen Rückenwind liefern, die die Flamme weiter tragen.

Aufgenommen in den Lakesidestudios in Berlin von Dirk Burke, der seit Jahren mit Bands wie Dritte Wahl, Knorkartor uvm. arbeitet. Gemastert wurde die Scheibe in den Chameleon Studios in Hamburg von Eike Freese, der zudem für Bands wie Heaven Shall Burn, Deep Purple und Alice Cooper produzierte. Hörenswert, nicht wahr?!

                                                                                                                                                                      Foto:  © Sophia Vogel

TRACKLIST:

Kettenkarussell

Frei sein

Unsichtbar

Rachetränen

Geteiltes Leid

Mit dem Rücken zur Wand

Polaroid

Zeuge einer Zeit

Rastlos

Nächstenliebe

Zerrissen

Spuren

 

LINE UP:

Felix Laube – lead vocal

Tino Meisel – guitar

Mike Engelberg – bass

Christian Mielke – drums

 

WEB:

https://www.larrikins.de

https://www.facebook.com/larrikinsband/

https://www.instagram.com/larrikins_band/

GO GO BERLIN: neues Album “The Ocean” am 23. August + Tourdates im Herbst

Tags

,

Carrycoals liebste Rock ‘n’ Roll Dänen GO GO BERLIN veröffentlichen am 23. August ihr drittes Album “The Ocean”.

 

Vier Jahre nach dem Vorgänger “Electric Lives” haben sich die Band und ihr Sound weiterentwickelt:

“We put the old Go Go Berlin behind us and started to refer to ourselves as Go Go Berlin 2.0. That ignited a creative spark that allowed us to experiment with new sounds and ideas. All of a sudden, nothing was off limits. But during this process you can also get lost – like a disorientated explorer – not knowing where you will eventually pitch up,” erzählt Sänger Christian.

Weniger Gitarren, mehr Keyboard. Über allem thront aber wie gewohnt Christians charismatische Stimme, eine der wiedererkennbarsten und powervollsten Stimmen aus Dänemark.

Die erste Single heißt “Love me” und ist bereits erschienen.

“This song really sums up Go Go Berlin,” erklärt Drummer Christoffer Østergaard. “If we were to play one track for one person who had never heard us before, then that track would have to be ‘Love me’.”

“The Ocean” wurde produziert von Go Go Berlin and Peter Kjædegaard (The Minds of 99, Nephew, Peter Sommer), “Love me” und “Utah – der Final Track des Albums – wurden zusammen mit Søren Christensen (The Blue Van) erschaffen, welcher schon zuvor mit GO GO BERLIN auf den Vorgängern “Electric Lives” und “New Gold” zusammenarbeitete.

Der Mix stammt von Frederik Braad Laursen, der den Sound eines modernen Rock Albums vertiefen konnte.

TRACKLIST:

Go On (Forever)

Love Me

Casa El Mirador

Here Comes The Darkness

Desert

Heavens Gone Alive

Stranger

The Ocean

Never Fall In Love

Reasons

Utah

 

LINE UP:

Christian Vium – lead vocal, guitar, bass

Mikkel Dyrehave – guitar

Anders Søndergaard – keys, bass

Christoffer Møller Østergaard – drums, percussion

 

Im Herbst werden GO GO BERLIN auf Tour gehen und auch einige deutsche Bühnen bespielen.

TOURDATES:

8. Oktober 2019 – Hamburg, Molotow

9. Oktober 2019 – Berlin, Musik&Frieden

10. Oktober 2019 – Leipzig, Naumanns

11.Oktober 2019 – München, Orangehouse

12. Oktober 2019 – Nürnberg, Nuremberg Pop Festival

22. Oktober 2019 – Zürich, Rote Fabrik

23. Oktober 2019 – Darmstadt, Centralstadion

 

GO GO BERLIN Facebookseite
GO GO BERLIN Homepage

KILLSWITCH ENGAGE – neue Single “I Am Broken Too”

Tags

, ,

Nur noch wenige Wochen müssen sich Killswitch Engage-Fans gedulden – dann erscheint mit „Atonement“ das neue Album der Grammy-nominierten und mit Gold ausgezeichneten US-Hardrock-Schwergewichte vor. Die Wartezeit bis dahin verkürzt die Band mit einer weiteren Vorab-Single, „I Am Broken Too“. „Dieser Song liegt mir wirklich sehr am Herzen und bedeutet mir viel“, erklärt Sänger Jesse Leach. „Ich wollte, dass der Hörer die Dringlichkeit spürt, die Schwere des Themas und auch den möglichen Zusammenhang. Viele Menschen leiden an einer psychischen Krankheit, auf die eine oder andere Art. Ich will nichts anderes als den Menschen signalisieren, dass sie mit ihren Schwierigkeiten nicht alleine sind. Es gibt immer jemanden, der helfen kann, der zuhört und der für dich da ist. Verlier nicht die Hoffnung und lass dich von einer Gebrochenheit auffressen. Was zerbrochen ist, kann repariert oder wenigstens gepflegt werden. Niemand ist in diesem Kampf alleine.“

Den Song könnt Ihr hier hören und das zugehörige Lyric-Video anschauen:

Ein Anteil der Einnahmen aus dem Song gehen an die in Chicago ansässige Non-Profit-Organisation “Hope For The Day”, die auf Suizidprävention durch Beratung und Bildungsangebote in Sachen Mentale Gesundheit durch den Einsatz von Musik und Kunst spezialisiert ist. „Ich habe ‘Hope For The Day’ ganz persönlich als Partner für diesen Song ausgewählt. Ich bewundere ihre unermüdlichen Anstrengungen hinsichtlich Mentale Awareness und Suizidprävention. Das Motto und der Hashtag #ItsOkNotToBeOk ist ein simples aber kraftvolles Statement. Ich denke, es passt perfekt zu #IamBrokenToo. Johnny Boucher und seine Organisation verbreiten ihre starke Botschaft der Verbundenheit und Solidarität im Kampf um Verständnis von psychischen Krankheiten. Ich fühle mich geehrt, sie für diesen Song auf unserer Seite zu haben“.

„‘I Am Broken Too’ ist ein Song, der auf den Punkt bringt, was wir in der Gesellschaft tun müssen: darüber sprechen, was wir durch gemacht haben“, ergänzt Hope For A Day-Gründer Boucher. „Wir wissen, dass wenn wir über unsere Erfahrungen sprechen, ermutigen wir andere, nach Hilfe zu fragen. Hope For A Day arbeitet bereits seit 2014 mit Killswitch Engage zusammen, um das Schweigen, das rund um das Thema Mentale Gesundheit herrscht, zu brechen“.

„I Am Broken Too“ stammt wie der Ende Juni veröffentlichte Song „Unleashed“ aus dem achten KsE-Album „Atonement“, das am 16. August erscheint. Der Longplayer markiert den krönenden Abschluss zweier aufreibender, turbulenter Jahre, denn KsE haben schon 2017 damit angefangen, sich Ideen dafür zuzuwerfen. Den Großteil des Materials hat die Band separat an beiden Küsten aufgenommen. Aber mitten im Aufnahmeprozess entwickelte sich durch ein Geschwulst Narbengewebe in Jesses Kehle und zwang ihn, sich einer Operation zu unterziehen. Die intensive, dreimonatige Reha endete mit Sprech-, Gesangs- und Schreitherapie. Nach all dem liefert die Band jetzt ein Album ab, das ein erneuter Beweis für ihre unbestrittene Stellung als eine der beständigsten Metal-Bands der letzten zwei Jahrzehnte und darüber hinaus ist. Die aufwendige Illustration des Albumcovers stammt von dem englischen Künstler Richey Beckett (Metallica, Mastodon) in Zusammenarbeit mit Bandmitglied Mike D’Antonio, der die Artdirektion und das Layout übernahm.

 

Gleichzeitig kündigt die Band ihre Headliner-Tour durch Europa an, die am 14. Oktober im englischen Norwich startet und die Musiker bis zum 10. November in nur fünf Wochen durch insgesamt 21 Städte und zehn Länder führen wird. Aktuell ist die Bane in Nordamerika auf einer Co-Headliner-Tour mit Clutch.

 

 

 

 

 

KILLSWITCH ENGAGE IN EUROPA

14.10.   Norwich, UK – UEA

15.10.    Bristol, UK – O2 Academy

17.10.    Glasgow, UK – Barrowlands

18.10.   Manchester, UK – Academy

19.10.   Birmingham, UK – O2 Academy

20.10.   London, UK –  O2 Academy Brixton

22.10.   Brüssel, BEL – AB

23.10.   Amsterdam, HOL – Melkweg

25.10.   Oberhausen, GER – Turbinenhalle

26.10.   Berlin, GER – Huxleys

28.10.   Helsinki, FIN – Circus

30.10.   Stockholm, SWE – Fryshuset

31.10.    Oslo, NOR – Rockefeller

01.11.    Karlstad, SWE – Nojesfabriken

02.11.    Kopenhagen, DEN – Amager Bio

04.11.   Warschau, POL – Stodola

05.11.    Leipzig, GER – Werk 2

06.11.   München, GER – Tonhalle

08.11.   Lausanne, SWI – Les Docs

09.11.   Prattelen, SWI – Z7

10.11.    Nürnberg, GER – Löwensaal

Tickets für die Deutschland-Termine gibt es online hier: https://www.ticketmaster.de/artist/killswitch-engage-tickets/23945

KILLSWITCH ENGAGE Online

Facebook

Homepage

Instagram

Twitter

KILLSWITCH ENGAGE – neues Album “Atonement” am 16. August + Tour im Herbst

Tags

, , ,

 

KILLSWITCH ENGAGE KÜNDIGEN “ATONEMENT” AN

 

Das neue Album erscheint am 16. August auf Sony Music Entertainment. Bereits heute erscheint es die neue Single “Unleashed”. Außerdem kommt die Band im Herbst auf Tour.

 

Die Grammy-nominierten und mit Gold ausgezeichneten Hardrock-Schwergewichte Killswitch Engage kündigen ihr achtes Album Atonement an, das am 16. August via Sony Music Entertainment (Welt ex Nordamerika) / Metal Blade Records (Nordamerika) erscheint. Das Album kann hier vorbestellt werden: https://smarturl.it/kse-atonement

Die Band hat außerdem den ersten Song „Unleashed“ veröffentlicht, zum Anhören bitte hier entlang:

Oder auf Facebook mit Video.

„In ‚Unleashed’ geht es darum, wie Leidenschaft und Wut sich ihren Weg an die Oberfläche bahnen“, erklärt Sänger Jesse Leach. „Wir alle haben etwas Wildes in uns, das die meiste Zeit inaktiv ist – bis ein tragisches Ereignis es triggert und zum Leben erweckt. Der Song handelt von diesem inneren Erwachen. Ich glaube, es ist uns gelungen, auf diesem Song etwas Rohes und Intensives einzufangen und ich freue mich unglaublich darauf, dass es jetzt jeder hören kann! Das neue Album Atonement spiegelt unsere Gedanken zu Beharrlichkeit und Leidenschaft während der Prüfungen und des Leids unserer Existenz wider.“

 

Tatsächlich markiert Atonement den krönenden Abschluss zweier aufreibender, turbulenter Jahre, denn KsE haben schon 2017 damit angefangen, sich Ideen dafür zuzuwerfen. Den Großteil des Materials hat die Band separat an beiden Küsten aufgenommen. Aber mitten im Aufnahmeprozess entwickelte sich durch ein Geschwulst Narbengewebe in Jesses Kehle und zwang ihn, sich einer Operation zu unterziehen. Die intensive, dreimonatige Reha endete mit Sprech-, Gesangs- und Schreitherapie. Nach all dem liefert die Band jetzt ein Album ab, das ein erneuter Beweis für ihre unbestrittene Stellung als eine der beständigsten Metal-Bands der letzten zwei Jahrzehnte und darüber hinaus ist.

Die aufwendige Illustration des Albumcovers von Atonement stammt von niemand geringerem als dem talentierten englischen Künstler Richey Beckett (Metallica, Mastodon) in Zusammenarbeit mit Bandmitglied Mike D’Antonio, der die Artdirektion und das Layout übernahm.

 

ATONEMENT TRACKLISTING

 

  1. „Unleashed“
  2. „The Signal Fire“ [featuring Howard Jones]
  3. „Us Against the World“
  4. „The Crownless King“ [featuring Chuck Billy]
  5. „I Am Broken Too“
  6. „As Sure As the Sun Will Rise“
  7. „Know Your Enemy“
  8. „Take Control“
  9. „Ravenous“
  10. „I Can’t Be the Only One“
  11. „Bite the Hand That Feeds“

Gleichzeitig kündigt die Band ihre Headliner-Tour durch Europa an, die am 14. Oktober im englischen Norwich startet und die Musiker bis zum 10. November in nur fünf Wochen durch insgesamt 21 Städte und zehn Länder führen wird. Die Supportbands werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Noch vorher verbringen KsE den Sommer in Nordamerika auf einer Co-Headliner-Tour mit Clutch.

 

KILLSWITCH ENGAGE IN EUROPA

14.10.  Norwich, UK – UEA

15.10.  Bristol, UK – O2 Academy

17.10.  Glasgow, UK – Barrowlands

18.10.  Manchester, UK – Academy

19.10.  Birmingham, UK – O2 Academy

20.10.  London, UK –  O2 Academy Brixton

22.10.  Brüssel, BEL – AB

23.10.  Amsterdam, HOL – Melkweg

25.10.  Oberhausen, GER – Turbinenhalle

26.10.  Berlin, GER – Huxleys

28.10.  Helsinki, FIN – Circus

30.10.  Stockholm, SWE – Fryshuset

31.10.  Oslo, NOR – Rockefeller

01.11.  Karlstad, SWE – Nojesfabriken

02.11.  Kopenhagen, DEN – Amager Bio

04.11.  Warschau, POL – Stodola

05.11.  Leipzig, GER – Werk 2

06.11.  München, GER – Tonhalle

08.11.  Lausanne, SWI – Les Docs

09.11.  Prattelen, SWI – Z7

10.11.  Nürnberg, GER – Löwensaal

Der offizielle Vorverkauf startet am Freitag, den 28. Juni um 9:00 Uhr. Tickets für die Deutschland-Termine gibt es online hier: https://www.ticketmaster.de/artist/killswitch-engage-tickets/23945

ÜBER KILLSWITCH ENGAGE

Zum ersten Mal rüttelten Killswitch Engage an den Grundfesten von Heavy Musik, als sie 1999 aus dem verschneiten, industrialisierten Westen von Massachusetts auftauchten. Als musikalische Außenseiter bereiteten sie den Weg für eine Fusion aus thrashiger europäischer Gitarren-Pyrotechnik, Ostküsten-Hardcore-Spirit, ungezügeltem Spaß auf der Bühne und aufgeklärten Texten – und gaben damit den Takt vor für das, was die Jahrhundertwende Heavy nennen würde.

Das 2002er Alive Or Just Breathing wurde zum Genre-prägenden Album erklärt, das Decibel zu den “Top 100 Greatest Metal Albums of the Decade” zählte und von Metal Hammer bis Revolver gefeiert wurde. Nicht nur hatten Killswitch Engage damit die Schleusen für Dutzende Nachfolger geöffnet, sondern sie verzeichneten 2005 und 2014 auch zwei GRAMMY® Nominierungen in der Kategorie “Best Metal Performance” und meldeten sowohl Gold für The End of Heartache [2004] als auch für As Daylight Days [2006]. Die Band landete drei aufeinanderfolgende Top-10-Positionen in den Billboard Top 200 mit Killswitch Engage [2009], Disarm The Descent [2013] und ihrem bisherigen Karriere-Höhepunkt Incarnate [2016] auf #6. Die beiden letzten Releases sicherten sich außerdem die #1 in den Top Rock Albums und den Top Hard Rock Albums Charts und ihre Songs wurden bis heute über eine halbe Milliarde Mal gestreamt. Unterwegs haben sie mit einigen der größten Acts der Welt auf der Bühne gestanden und unzählige ausverkaufte Headliner-Shows auf sechs Kontinenten gespielt.

2019 stehen Killswitch Engage vor einem weiteren wichtigen Schritt. Mit Atonement, ihrem insgesamt achten Studio-Album und dem ersten für Metal Blade, schärft das Quintett, bestehend aus Adam Dutkiewicz [Gitarre, Produktion], Joel Stroetzel [Gitarre], Mike D’Antonio [Bass], Justin Foley [Schlagzeug] und Jesse Leach [Gesang], jeden Aspekt ihres typischen Sounds. Wie nie zuvor kristallisiert sich hier die Vision der Band heraus, die sie seit der Gründung vor zwei Jahrzehnten vereint – dokumentiert durch die erste Single „Unleashed“.

 

KILLSWITCH ENGAGE Online

Facebook

Homepage

Instagram

Twitter

 

 

HEAVYSAURUS – auf Tour!

Ein Dinosaurier-starker Sommer steht uns bevor, denn HEAVYSAURUS kommen endlich auf Tour!

Hier die Dates:

30.05.2019 DE Rastede MPS
02.06.2019 DE Rastede MPS
09.06.2019 DE Hohenwestedt MPS
10.06.2019 DE Hohenwestedt MPS
15.06.2019 DE Oranienburg Stadtfest Oranienburg
23.06.2019 DE Berlin MPS
07.07.2019 DE Weil MPS
13.07.2019 DE Bückeburg MPS
14.07.2019 DE Bückeburg MPS
20.07.2019 DE Bückeburg MPS
21.07.2019 DE Bückeburg MPS
28.07.2019 DE Karlsruhe MPS
04.08.2019 DE Köln MPS
11.08.2019 DE Telgte MPS
16.08.2019 DE Dinkelsbühl Summer Breeze Festival
25.08.2019 DE Speyer MPS
14.09.2019 DE Osterholz-Scharmbeck Stadthalle
15.09.2019 DE Luhmühlen MPS
21.09.2019 DE Mannheim MS Connexion Complex
22.09.2019 DE Maxlrain MPS
19.10.2019 CH Zofingen Stadtsaal
20.10.2019 CH Wil Stadtsaal
26.12.2019 DE Dortmund PLWW
27.12.2019 DE Dortmund PLWW
28.12.2019 DE Dortmund PLWW
29.12.2019 DE Dortmund PLWW

 

Für alle die nach neuem Liedgut von HEAVYSAURUS lechzen gibt es gute Nachrichten. Kennt Ihr schon die beiden neuen Songs

“Was willst Du mal werden?” feat. KÄRBHOLZ

und

“Das letzte Mammut” feat. DORO?

Hört mal rein!

Übrigens waren die Dinos die Tage im ZDF bei “Da kommst Du nie drauf!” zu Gast, sehr zur Freude der ratenden Promis. Schaut Euch den Auftritt ab ca. 1:00:00 an:

https://www.zdf.de/show/da-kommst-du-nie-drauf/da-kommst-du-nie-drauf-138.html

 

HEAVYSAURUS online:

Facebook

Instagram

Homepage

 

Youtube-Channel Berlin Metal TV feiert Rückkehr

8613FB41-488C-4033-950C-CB9D131F1C60

 

Nach zweieinhalbjähriger Pause ist das beliebte Szeneformat aus der Hauptstadt wieder auf Sendung! Die Comeback-Premiere präsentiert sich als unterhaltsames, knapp einstündiges Talkformat, das alte Fans zu beglücken weiß und neue Follower bannen will. Als Verstärkung hat sich Moderator und Gründer Axel One seinen Berliner Metalkollegen Armin ans Mikrofon geholt. Der Schlagabtausch mit dem gewitzten Redner und Songschreiber lässt die Sendung zu einem Format mit mehr Tiefe werden – allerdings, schon wie früher, nie ohne Bier im Bild. In der ersten Episode geht es neben Szenetratsch und Alkohol um Biopics und ihren Mythos sowie Straftäter in der Musik. Zum krönenden Absch(l)uss tragen sich die beiden Moderatoren in amüsanter Weise ihre selbstgeschriebenen Liedtexte vor.

Das erste Feedback der Community war positiv, und wie nun weiter? „Für die kommenden Sendungen haben wir noch ein paar Asse im Lederjackenärmel. Freut euch auf intime Interviews mit tollen Menschen und diverse Specials. Auch an Dokumentationen wollen wir ran und für euch unseren Schnabel noch tiefer in die Szene halten“, freut sich Axel.

 

 

 

Axel One im Internet:
https://www.instagram.com/axel_one/
https://www.facebook.com/koenigaxelone/
https://twitter.com/AxelOneOfficial

 

Armin im Internet:
https://www.instagram.com/arminhertel/
https://twitter.com/ArminHertel

 

 

 

 

 

Bitburger überreicht Live- Award an Kissin´Dynamite

Tags

Marius Lohmer und die Bitburger Braugruppen AG überreichen der Band Kissin’ Dynamite einen Live- Award für über 10.000 verkaufte Tickets auf der EUROPE IN ECSTASY Tour 2019. Nach dem erfolgreichen Album „ECSTASY“, veröffentlicht über die Sony Columbia RAM (G/S/A) und Metal Blade Records (Welt), sowie dem Gewinn des Metal Hammer Awards für BEST GERMAN ACT 2018, war auch die kürzlich beendete Tour ein voller Erfolg. Die Band feierte mit ihren Fans bei insgesamt 20 Konzerten (davon 9 Gigs ausverkauft) ausgiebig und freut sich nun riesig auf den Festivalsommer sowie auf den zweiten Teil der Tour im Herbst. Für die gute Zusammenarbeit bedankt sich die Band bei der Bitburger AG, Monster Artists Management, Sony Columbia (RAM), Metal Blade Records, Extratours Konzertbüro, Beastie Butterfly sowie Carrycoal.

Der größte Dank geht an die tollsten Fans der Welt hinaus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Tourdaten:

 

17.10. Paris (FR)

18.10. London (UK)

19.10. Nantes (FR)

20.10. Toulouse (FR)

22.10. Madrid (ESP)

23.10. Barcelona (ESP)

24.10. Lyon (FR)

25.10. Selestat (FR)

 

Festivals:

09.06. Schmalegg, Headbanger Night

28.08. Weingarts/Kunreuth, J.B.O. Ein Fest

29.06. Dischingen, Rock am Härtsfeldsee

27.07. Pyras, Classic Rock Night

16.-17.08. Dinkelsbühl, Summerbreeze Open Air

24.08. Schleswig, Baltic Open Air

Kissin’ Dynamite in den Sozialen Netzen:
Facebook
Instagram
Twitter